"Goethe, Licht und Farbe"
19. März bis 4.Juni 2006
im Kinder-und Jugendmuseum des

GUSTAV LÜBCKE MUSEUM 
Neue Bahnhofstr. 9
59065 Hamm
Durch die großzügigen Fenster, erhält man schon von außen Einblick in die aktuelle Ausstellung des Kinder- und Jugendmuseums. Schon bevor der Besucher das Museum betritt wurde er zum Spiel mit Zerrspiegeln eingeladen.
Neben zahlreichen interaktiven Stationen gab es auch einige Schaukästen, die Farberscheinungen wie Anlaßfarben, Färbermaterialien, Pigmente und Farben an Federn zeigten.
Goethes Farbenlehre untersucht als erste die Wirkung der Farbe auf unsere Stimmungen und Gefühle: wäre die Welt wirklich so schön, wenn wir eine rosarote Brille aufhätten?
Ein zentrales Anliegen Goethes war es, dem Maler ein tieferes Verständnis für die Beziehungen der Farben untereinander zu ermöglichen. 
In der aktuellen Ausstellungen sind deshalb die Klangbeziehungen der einzelnen Farben in Bildern von Nora Löbe künstlerisch dargestellt.
Didaktisches Konzept ist es, zunächst zum Experimentieren und Beobachten anzuregen. Die Anweisungen hierfür beschränken sich auf ganz einfache, auch für Kinder leicht zu verstehende Beschreibungen. Der Besucher, der darüber hinaus mehr zu den Phänomenen wissen möchte, oder in den Originaltext von Goethe hinein zu lesen wünscht, findet hierzu einzelne Textauszüge und weitere Informationen.

 

Goethe Experimental  - Bachgasse 1 - 78337 Öhningen - Tel.: 07735-440768 - Fax: 07735-919010
Mail:
Nora.Loebe@goethe-experimental.de